ueberashtau

Über Ashtau


Willkommen bei Ashtau! Wir sind Tina und Tobias Freitag aus Rodheim. Hier kannst Du mehr über Ashtau erfahren und uns beide kennenlernen.

Ashtau
(sprich: „Asch-tau“) ist ein Wort aus der alten indischen Sprache Sanskrit, steht für die Zahl Acht und begleitet uns auf vielfältige Weise bei unserem Wirken:

- Der achtgliedrige Yoga-Pfad, der nach dem alten indischen Weisen Patanjali den Weg zur Selbstfindung beschreibt, heißt Ashtanga.

- Die liegende Acht ist bekanntlich das Zeichen für Unendlichkeit und beständige Wiederkehr und speziell für uns auch ein Symbol für eine Partnerschaft auf Augenhöhe.

- Achtsamkeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer Tätigkeit. Sie ist der Schlüssel zu einem glücklichen und erfüllten Leben.

- Ashtanga Yoga ist dynamisches (Vinyasa-) Yoga nach Sri K. Pattabhi Jois.




Tina Freitag, Jahrgang 1977, ist Yogalehrerin im Geiste Swami Vivekanandas. Die Ausbildung erfolgte bei Sylvia Asmodena Kurtar in der Om Tara Yogaschule in Ochsenfurt (2013-15).

Sie ist Reikimeisterin und -lehrerin in der Tradition von Dr. Usui und arbeitet mit weiteren energetischen und medialen Techniken, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen

Tina ist ausgebildete PTA (Pharmazeutisch-Technische Assistentin) und entschloss sich nach einem kurzen Ausflug ins Pharmaziestudium zunächst ganz Mutter zu sein. Die prägenden Erfahrungen dieser Zeit (Tod des Vaters, Frühgeburt von Zwillingen) führten sie zu einer ganzheitlicheren Betrachtung des Lebens.

Bei Anna Trökes und Eberhard Bärr besuchte sie 2015/16 die einjährige Weiterbildung „Mindful-Yoga - Achtsamkeit in Geist & Körper entfalten lernen“.





Tobias Freitag, Jahrgang 1976, ist Yogalehrer BDY/EYU. Die Ausbildung erfolgte in der Ashtanga-Tradition bei Dr. Ronald Steiner aus Ulm (ashtangayoga.info) und Anna Trökes aus Berlin (prana-yogaschule.de) (2012-16).

Tobias interessiert sich sehr für die Philosophie des Yoga und eine ganzheitliche Lebensweise. Er hat die Einweihung in den zweiten Reiki-Grad.

Er arbeitet als Ingenieur für Leichtbautechnologien. Den langjährig selbst geführten landwirtschaftlichen Betrieb hat er 2015 an einen Biobauern verpachtet, um mehr Freiraum für Yoga und seine Familie zu gewinnen.









Als Paar spielen wir schon länger in einem Team, haben drei quirlige Kinder und leben in Rodheim direkt neben unserer Althofstelle - ehemals Hausnummer 8 (!). Unseren ersten Kontakt mit dem Yoga hatten wir gemeinsam im Jahr 2002 während unserer Erlanger Zeit bei Tobias‘ Lehrer Ronald Steiner. Dieser unterrichtete damals Yoga als Student im Unisport.

Nach der typischen Priorisierung auf Kinder und Hausbau gehen wir seit 2010 den Weg zu einem bewussteren Leben - teils gemeinsam, teils jeder für sich - aber prinzipiell in eine Richtung. Mit unseren Yogalehrerausbildungen ergab sich die Möglichkeit, gemeinsam zu wirken und unsere vielfältigen Erfahrungen auch an andere weitergeben zu können.